Entwicklung letzte Meile 24/7

Energie und Mobilität


Neben der Sicherung eines attraktiven ÖV-Angebots Richtung Chur und Ilanz ist auch die «letzte Meile» neu zu definieren. Bevölkerung und Gäste sollen innerhalb der Destination Flims Laax Falera auf ein rasches und verlässliches Mobilitätsangebot zugreifen können. Die Erschliessung der «letzten Meile» mit neuen Konzepten (Mobility as a Service, End-to-End Mobility) kann für die Destination Potenziale enthalten, die evaluiert und allenfalls genutzt werden müssen.


@ Jan Huber, Unsplash

Ausgangslage

Individuelle Mobilität definierte sich lange über ein eigenes Fahrzeug, das immer verfügbar vor der eigenen Haustür bereit stand. Die Zeiten, in denen praktische und komfortable Mobilität nur über das eigene Fahrzeug definiert wurden, sind langsam aber vorbei. Dies bedeutet, dass die Nachfrage für ein vernetztes und verfügbares Mobilitätsangebot steigt.


Das heutige ÖV-Angebot in der Destination Flims Laax Falera ist stark an den Fahrplan gebunden und nicht mit anderen Mobilitätslösungen verknüpft. Leerfahrten sind zu gewissen Zeiten die Regel. Die individuellen Bedürfnisse der Fahrgäste sind nur sehr beschränkt erfüllbar.


@ Unsplash


Zielsetzung des Projekts

  • Schaffung eines auf die Fahrgäste zugeschnittenen, saisonunabhängigen, zeitgemässen und attraktiven Mobilitätsangebots innerhalb von Flims

  • Verbesserung des Binnenverkehrs von Flims


Was hältst du von diesem Projekt? Sage uns deine Meinung in den Kommentaren oder reiche jetzt deine eigene Idee ein.

143 Ansichten0 Kommentare

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen


Sende uns deine Visionen, Gedanken oder Ideen und beteilige dich proaktiv an der Gemeinde Flims von morgen.


Melde dich persönlich bei uns und teile uns deine Meinung zu einem spezifischen Projekt mit.