Entwicklung Erlebnis Alpwirtschaft Flimserstein

Landschaft und Umwelt


Bei der touristischen Inwertsetzung der regionalen Alplandwirtschaft und deren Produkte besteht in Flims noch grosses Verbesserungspotenzial. Mit dem notwendigen Ersatz der Milchseilbahn auf die Hochebene des Flimsersteins besteht nun die Möglichkeit, die bisher rein funktionale Infrastruktur neu zu denken.


@ Flims Laax Falera Management AG

Ausgangslage

Die von Fidaz auf die Hochebene des Flimsersteins führende Milchseilbahn muss ersetzt werden. Dies eröffnet die Möglichkeit, das Projekt rund um den Ersatz dieser Transportbahn neu zu denken und Synergieeffekte im touristischen Bereich zu erzielen (multifunktionale Nutzung), indem das Thema Alplandwirtschaft touristisch aufgearbeitet wird.


Die Idee ist, die Alpwirtschaft entlang der gesamten Produktionskette sicht- und erlebbar zu machen. Die touristische Inwertsetzung der Landwirtschaft ist ein wesentliches Instrument, um authentische Erlebnisse zu schaffen und gleichzeitig die Marktbedingungen für die Landwirtschaft zu verbessern sowie Infrastrukturen zu refinanzieren. .


@ Flims Laax Falera Management AG

Zielsetzung des Projekts

  • Erhalt und Sicherung des Alpbetriebs Flimserstein

  • Ausschöpfen der Synergiepotenziale zwischen Alpwirtschaft und Tourismus

  • Integrative Gesamterschliessung der Flimserseite inkl. einer nachhaltigen touristischen Nutzung

  • Stärkung der Landwirtschaft unter anderem durch Veredlung der Milchproduktion vor Ort

  • Höhere Wertschöpfung durch den erfolgreichen Vertrieb regionaler Produkte


Was hältst du von diesem Projekt? Sage uns deine Meinung in den Kommentaren oder reiche jetzt deine eigene Idee ein.

211 Ansichten2 Kommentare

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen


Sende uns deine Visionen, Gedanken oder Ideen und beteilige dich proaktiv an der Gemeinde Flims von morgen.


Melde dich persönlich bei uns und teile uns deine Meinung zu einem spezifischen Projekt mit.