top of page

Ausbau Fernwärme

Energie und Mobilität


Flims soll eine moderne und zeitgemässe Versorgung durch Fernwärme erhalten, indem die Gemeinde sich am Wärmeverbund Flims Laax AG beteiligt. Mit dem klaren Ja an der Urne zur Zonenplanänderung im Gebiet Prau Pulté, wurde zudem am 18. Juni 2023 die planerische Voraussetzung geschaffen, um mit der Ausführungsplanung zu starten.


@ Gemeinde Flims

Ausgangslage

Das eidgenössische Energiegesetz sieht die baldige Abkehr vom System der Ölheizungen vor. Die Gemeinde Laax baut derzeit eine Energieversorgung mittels Fernwärme auf. Dazu hat sie eine eigenständige AG gegründet. Im Sinne einer regionalen Kollaboration könnte sich Flims daran beteiligen und somit eine moderne Wärmeversorgung für sich aufbauen.


Die Flims Electric betreibt seit 2018 ein jährlich wachsendes Fernwärmenetz für die Versorgung möglichst vieler Flimserinnen und Flimser mit Wärme aus erneuerbaren Ressourcen. Neben den zwei bestehenden Energiezentralen Stenna und Dorf, befinden sich eine weitere im Bau und eine in Planung. Im laufenden Jahr 2023 wird die dritte Energiezentrale in Vallorca realisiert, um rund 50 Haushalte im Gebiet Plaids, Vallorca zu versorgen.



@ Gemeinde Flims/Unsplash

Ausblick: Einsparung von 1.25 Mio. Liter Heizöl

Die Energie­zentrale auf Prau Pulté soll im Endausbau die Gebiete Flims Waldhaus und Laax Murschetg mit Fernwärme versorgen. Die Anlage erzeugt Wärme nach dem Prinzip der Vergasung von feuchtem Holz. Bei diesem Verfahren werden unbehandelte Holzschnitzel in Synthesegas umgewandelt und mittels Wärmekraftkopplung elektrisch und thermisch genutzt.


Dies ermöglicht einen hohen Gesamtwirkungsgrad und eine saubere Verbrennung, praktisch ohne Feinstaub, insbesondere auch bei Teillastbetrieb. Um die regionalen Holzressourcen zu schonen, wird der tiefe Wärmeenergiebedarf im Sommer mit Hochleistungswärmepumpen erzeugt, welche in den Gesamtprozess eingebunden sind.


Jährlich werden die vier Energiezentralen im Endausbau rund 1.25 Mio. Liter Heizöl, 42 volle Tanklastwagenfahrten und rund 2200 Tonnen CO2 einsparen.



Standortübersicht



Zielsetzung des Projekts

  • Sicherung einer energetisch nachhaltigen Lösung der Wärmelieferung zur Versorgung von Gebäuden mit Raumwärme und Warmwasser



Was hältst du von diesem Projekt? Sage uns deine Meinung in den Kommentaren oder reiche jetzt deine eigene Idee ein.

659 Ansichten3 Kommentare

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen

3 Comments


thomasconrad.gr
thomasconrad.gr
May 24, 2022

Mit Blick auf das Thema Dekarbonisierung im Bereich der Raumwärme eine sinnvolle und nachhaltige Idee. Als Grundlage schlage ich die Erarbeitung einer Klima- und Energieplanung mit SMART'en-Zielsetzungen und Massnahmen für das Gemeindegebiet vor. Die Bevölkerung soll im Rahmen der Planung mitwirken können, damit die Ziele und Massnahmen in der Usmetzung auch aktiv getragen werden.

Like
Replying to

Danke für den Kommentar bzgl. Ausbau Fernwärme.

Auch hier sind schon sehr viele Projekte aufgegleist und zum Teil schon in Betrieb genommen worden. Zwei Fernwärmezentralen sind schon in Betrieb und die Dritte in Vallorca wird bald in Betrieb genommen worden. Die Gemeindeversammlung hat zudem am 23. Oktober u.a. von den Ausführungen zum Projekt Energiezentrale Prau Pulté bzgl. Darlehen an Flims Electric AG und Abgabe der Parzelle im Baurecht zur Erstellung einer Energiezentrale, um Flims Waldhaus und Laax Murschetg mit Fernwärme zu beliefern, Kenntnis genommen.


Gemeinderatskanzlei Flims

Like

Guest
Jan 28, 2022

Sehr begrüßenswert. Wie wird dieses Projekt mit dem bereits bestehenden Fernwärmeprojekt von Flims Electric koordiniert bzw. kombiniert?

Like


Sende uns deine Visionen, Gedanken oder Ideen und beteilige dich proaktiv an der Gemeinde Flims von morgen.


Melde dich persönlich bei uns und teile uns deine Meinung zu einem spezifischen Projekt mit.

bottom of page